Preise 2019: Strompreise rauf, Netznutzung fast gleich

Auf die Preis 2019 nehmen vor allem die steigenden Marktpreise für Strom und die neuen Vorschriften für die Bildung von Kundengruppen Einfluss. Die Abgaben steigen erstmals nicht mehr an und bleiben auf dem Niveau von 2.87 Rp./kWh stehen.

Strompreise
Zwischen Januar 2017 und August 2018 haben die Marktpreise für Base-Produkte um gut 70% angezogen. Dank unserer vorausschauenden Beschaffungsstrategie und dem genossenschaftlichen Ansatz bei der Marge können wir den Preisanstieg markant dämpfen. Gleichwohl, ob es sich um eine 5 Zimmerwohnung, ein Einfamilienhaus oder um einen Grossbetrieb handelt, steigen die Stromkosten «nur» um rund 0.8 Rp./kWh oder 5%. Für Kunden, welche Überschussenergie aus ihren Solaranlagen an die eug zurückliefern, ist die Preiserhöhung sogar von Vorteil. Die Vergütung für zurückgelieferte Energie steigt von 5.00 auf 6.00 Rp./kWh.

Netzpreise
Der Preis für die Systemdienstleistungen wurde von Swissgrid von 0.32 auf 0.24 Rp./kWh gesenkt. Diese Preissenkung geben wir an Sie weiter. Alle anderen Netznutzungs-Preise bleiben unverändert.

Änderungen in der Kundengruppe eug Profil
Die Stromversorgungsverordnung StromVV bestimmt, dass für Endverbraucher mit einer Anschlussleistung bis 30 kVA nur noch eine Kundengruppe zulässig ist. Dies Vorschrift haben wir umgesetzt, indem wir alle eug Profil-Kunden mit einem Jahresumsatz von weniger als 50'000 kWh in die Tarifgruppe eug Basis umgeteilt haben.