Elektrische Neuinstallationen oder Änderungen an bestehenden Einrichtungen müssen vom Installateur schriftlich zertifiziert werden. Dieser Sicherheitsnachweis, oder eben SiNa, bestätigt, dass die Arbeiten nach den Regeln der Technik ausgeführt wurden und die Installation den gängigen Vorschriften entspricht. Der SiNa ist nichts anderes als ein Garantieschein, dass die Sicherheit einer Installation gegeben ist. Als Eigentümerin sind Sie gehalten, den Sicherheitsnachweis sowie die relevanten technischen Unterlagen aufzubewahren.

Die Grundlage für den Sicherheitsnachweis bildet die im 2002 revidierte Niederspannungs-Installations-Verordnung NIV. Sie regelt die Voraussetzungen für das Arbeiten an elektrischen Niederspannungsinstallationen und deren Kontrolle. Sie besagt, dass der Eigentümer oder dessen Vertreter letztlich für die Sicherheit seiner Installationen verantwortlich ist.

Die eug als Ihre Netzbetreiberin ist verpflichtet, die Ausstellung des SiNa zu überwachen. Im Normalfall bedient uns der Installateur mit einer Kopie, und Sie brauchen nichts weiter zu unternehmen.

Bei Anlagen mit einer Kontrollperiodizität unter 20 Jahren ist zusätzlich zum Sicherheitsnachweis eine Abnahmekontrolle durch ein unabhängiges Kontrollunternehmen vorgeschrieben. In Zusammenarbeit mit Ihrem Elektroinstallateur führen wir die Abnahmekontrolle gerne durch.